Tags

, ,

Denn mein Nächster bin ich selbst!
Eine kaum ausdrückbare Erkenntnis,
jedoch hier sind wir! Gott sei Dank!
Unser liebstes Geschwisterlein Luxus,
eine segensreiche Nacht dir und uns allen!
👼👼👼 In Himmelsliebe, Leon

Gottes Liebling, Mensch

.

  Rechtgesinntheit und Selbstliebe

Lebt man etwas länger in der Welt, lässt sich irgendwann erkennen, dass es aus herkömmlicher Sicht im Miteinander, weder das dauerhafte Richtig noch ein „todsicheres“ Falsch gibt. Dies bringt es mit sich, dass ein Mensch in vorgenannter Problematik, nie wirklich sicher sein kann, ob sein Urteil im Jetzt auch die beste Wahl für das Morgen ist. Denn so ziemlich alles kann sich im Wandel der Zeiten, sowohl als doch nicht falsch und ebenso, als gar nicht richtig erweisen.

Um alle Seine Kinder von diesem verstandesmäßigen Irrtum, bezüglich des Richtigen und Falschen zu erlösen, hat Gott einem jedem Menschen den rechtgesinnten Geist gegeben. Gottes Wort sprach es vor 2000 Jahren aus:

Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst.

Der Volksmund hat es dann umgedichtet. Dort lautet der Gedanke nun wie folgt: Behandle jeden Menschen so, wie du selbst behandelt werden willst. Oder auch: Was dir…

View original post 471 more words